Kompressions-Lymph-Drainage

Wie funktioniert die Kompressions-Lymph-Drainage mit dem WONJIN?

Die Kompressionstherapie mit dem Wonjin ist eine Therapieform, die durch lokalen Druck auf das venöse Gefässsystem zu einer Steigerung der Fliessgeschwindigkeit des Blutes zum Herzen führt. Durch Entwicklung und Gewährleistung von 12 individuellen Druckstufen werden die venösen Gefässe verengt, ohne dass die Muskelpumpe über eine Bewegungsaktivität zum Einsatz kommt. Gleichzeitig sorgt die Kompressions-Lymph-Drainage für eine venöse Druckentlastung in der Ruhephase. Der Wonjin hat 10 vordefinierte Behandlungsprogramme.

 

Indikationen

Gewebewasseransammlungen

Cellulite

Ödemen

Krampfadern

Schwangerschaft zur Verhinderung von Krampfadern

Bei Sportverletzungen oder nach Operationen

Entgiftung vom Gewebe (Detox)

Stressbewältigung wie beim Burnout

 

Kontraindikationen:

Arterielle Störungen

Herzerkrankungen

Lungenödeme

Diabetis (Neuropathie)

Hauterkrankungen

 

Wann wird die Kompressions-Lymph-Drainage empfohlen?

Die Wonjin Kompressions-Lymph-Drainage ist ideal als Nachbehandlung bei der Kryolipolyse-Therapie oder der operativen Fettabsaugung um das belastete Lymph-System beim Abtransport der Abfallzellen zu beschleunigen. Ebenfalls ist die Wonjin Kompressions-Lymph-Drainage ideal in Kombination mit der radialen Stosswelle zur Behandlung von Cellulite oder Gewebewasser-Ansammlungen. Während und nach der Schwangerschaft kann die Kompressions-Lymph-Drainage helfen zu verhindern das Krampfadern entstehen.

 

Wie oft wird die Kompressions-Lymph-Drainage angewendet?

Je nach Indikation sind bis 3 wöchentliche Behandlungen angezeigt. Oft werden sicht- und spürbare Ergebnisse bereits mit einer wöchentlichen 60-Minuten-Behandlung über einige wenige Wochen erzielt. Bei Neukunden ist immer der Notaus-Handschalter anzuwenden, damit bei plötzlichen Schmerzen oder Unwohlfühlsein die Druckbehandlung unterbrochen werden kann.

 

Was zeichnet die moderne apparative Kompressions-Lymph-Drainage aus?

Moderne Kompressions-Lymph-Drainage Systeme wie der Wonjin Power Q8120 verfügen über vielfache individuelle Einstellungen. So können alle 12 Druckwellen individuell und graduell in jeder einzelnen Druckphase angepasst werden. Auch die Druck-, Pausenintervalls sowie die Behandlungsdauer sind individuell steuerbar. Der Maximaldruck mit 200 mmHG ist konkurrenzlos hoch und ideal auch für Sonderanwendungen. Der Wonjin verfügt neben dem Bodyanzug von den Füssen bis zur Brust auch optional über einzelne Bein- und Armanzüge welche mit einem Hüftanzug kombiniert werden können.  Eine Sondergrösse vom Bodyanzug ermöglicht auch Personen mit Körpergewicht +120kg behandelt zu werden. Zur Hygiene werden persönliche Mehrweghosen im Kompressionsanzug verwendet. Der Behandlungskunde kann jederzeit visuell und akustisch den Programmablauf mitverfolgen. Ebenfalls ist ein Notaus-System vorhanden, damit der Therapeut bei der Behandlung nicht immer anwesend sein muss.

 

Welches Behandlungskonzept wird für welche Indikationen empfohlen?

Für die allermeisten Indikationen wird der aufbauende und abwechselnd  haltend und nicht-haltendem Druck mit der Programmauswahl C1 oder D1 mit bis 130mmHG empfohlen. Im Bedarfsfall kann jeder der 12 Druckwellenstufen individuell vom Druck wie aber auch von der Drucklänge und der Druckpause angepasst werden oder aber auch können einzelne Druckstufen komplett abgestellt werden. Die Einzelbehandlung sollte 30 bis 60 Minuten dauern. Im Idealfall sind die Fusszehen und der Fussballen ausserhalb vom Druckanzug damit ein mögliches Überdehnen vom Fussgelenk verhindert wird. Im Notfall bei Schmerzen oder Unwohlfühlsein kann der Behandlungskunde über ein Notaus-Handschalter das System in den Stand-by Modus schalten und die Behandlung unterbrechen. Empfehlenswert ist vor der eigentlichen Kompressionsbehandlung das manuelle Öffnen und Aktivieren der Lymphen im Hals- und Dekolleté-Bereich. Diese Vorbehandlung dauert einige Minuten, ist aber keine zwingende Voraussetzung.

 

Was sind die Behandlungspreise für die Kompressions-Lymph-Drainage?

Der empfohlene Behandlungspreis für eine stündliche Kompressionsbehandlung ohne Abo ist bei CHF 90.-. Wir empfehlen Mehrfachbehandlungen im wöchentlichen Rhythmus und somit ist das Angebot von Abos mit 6, 12 und mehr Einzelbehandlungen und einem Mengenrabatt von 10 bis 20 Prozent in der Praxis als sehr empfehlenswert. Die persönliche Mehrweghose mit Schweiss-Schutz kann während der kompletten Behandlungstherapie benutzt werden.

 

Mit welchen BodyForming Behandlungen ist der Wonjin ideal kombinierbar?

Aktuelle Studien und praktische Anwendungen zeigen, dass heute die nicht-operative Reduktion von lokalen Fettpolstern mit der Kälte von -5 bis -10°C (Kryolipolyse) in 3 monatlichen Behandlungen zu je 60 Minuten Behandlungsdauer sehr erfolgreich ist. Entscheidend für die sicht- und messbare Reduktion vom Fettumfang ist jedoch die Mobilisierung und der Abbau der durch die Kälte permanent geschädigten Fettzellen. Der Abbau funktioniert natürlich über die Fresszellen vom Lymphsystem. Aktuelle Studien zeigen, dass wenn die Mobilisation der Abfallzellen mit wöchentlichen radialen Stosswellen-Nachbehandlungen bei einer Frequenz von 20 Herz und 2‘500 bis 3’000 Stössen durchgeführt wird, der Fettabbau in der gleichen Zeitperiode um über 50 Prozent gesteigert werden kann.  Vor diesem Hintergrund der Zusatzbelastung vom Lymphsystem und somit auch vom kompletten Stoffwechselsystem, insbesondere wenn parallel mehrerer Körperzonen in der 90-

 

Tage Kryolipolyse-Therapie behandelt werden, können die Stoffwechselprozesse mit dem Wonjin Kompressions-Lymph-Drainage System entlastet resp. aktiviert werden. Gleichzeitig wird sichergestellt, dass eine mögliche Körpervergiftung verhindert wird (Detox). Wir empfehlen je nach Kundenindikation zwei monatliche Kompressionsbehandlungen während der Kryolipolyse-Therapie.

 

Auch bei der Cellulite-Behandlung mit der radialen Stosswelle und ein- bis zwei Behandlungen pro Woche empfehlen wir die Anwendung der Wonjin Kompressions-Lymph-Drainage um die Abbauprozesse anzukurbeln und die Entgiftung (Detox) sicherzustellen. Bei der Cellulite-Behandlung sind wöchentliche Kompressionsbehandlungen empfehlenswert.